Presse

20. Jan. 2017

Wenn Happy sich von Birthday trennt: Johannes Flöck unterhält in Worms mit Programm zum Älterwerden bestens (mfG Wormser Zeitung 2016)

WORMS - Alles ist relativ und besonders das Älterwerden, so sieht es jedenfalls Stand-up-Comedian Johannes
Flöck. Getreu dem Motto ,,Es kommt nicht drauf an, wie alt man ist, sondern wie man alt ist", gastierte der 48- Jährige am Freitagabend mit seinem neuen Programm ,,Wenn Happy und Birthday getrennte Wege gehen" im Lincoln-Theater vor vollen Rängen.


Der in Köln lebende ,,Brückenbauer zwischen wissenschaftlichen Erkenntnissen und humorvoller Lebenswirklichkeit" schöpft aus der Weisheit eines in die Jahre Kommenden, aus 15 Jahren Bühnenpräsenz und sechs erfolgreichen Solo-Programmen. Den Veränderungen des Älterwerdens begegnet er mit Pragmatismus, Humor und der nötigen Portion Selbstironie. Denn: ,,Ich sehe die Welt jetzt mit anderen Augen - und das klappt sehr gut, dank nachlassender Sehstärke."

Seine Geschichten sind aus dem eigenen alltäglichen Leben gegriffen, was Flöck sympathisch und authentisch macht, und es klingt so merkwürdig vertraut, wenn er von Eltern, Lebensgefährtin oder Nichte erzählt: ,,Für meine Eltern bin ich noch jung, meistens ,unser Jung', für meine Nichte dagegen bin ich schon halb tot." Und weil seine Erlebnisse so universell und allgemein menschlich sind, ist auch für jeden etwas dabei, mal zum leise Schmunzeln, mal zum Lachen, bis die Tränen kommen.
Mit gekonnter Gesichtsakrobatik
Mit leicht lispelndem Charme und gekonnter Gesichtsakrobatik widmete sich Flöck, der aus einer Koblenzer Metzgerfamilie stammt, ebenso souverän der Dialektik zwischen Frauen und Männern (,,ganz dünnes Eis"), der Transformation vom Schürzenjäger zum Schnäppchenjäger wie auch dem Unterschied zwischen Frauen auf Diät und Pitbulls (,,ein bisschen Lippenstift"). Auch Weisheiten wie ,,Altersresignation hat hier nichts zu suchen" gab er überzeugt zum Besten, wusste doch bereits seine Oma, dass auch der Herbst noch warme Tage haben kann, sprich, dass es durchaus im Tal noch saftig grün sein kann, wenn bereits auf den Gipfeln der Schnee liegt. Deshalb sein Tipp an die Männer im Publikum: ,,Geben Sie Ihrer Frau jeden Tag das Gefühl, begehrenswert zu sein." Komplimente wie ,,Schatz, deine Cellulite ist nur Körpersprache für ,Ich bin sexy'" könnten dies
unterstützen. Im Gegenzug sei es für die Frauen wichtig, ihm, um seinen Selbstwert zu stärken, das Gefühl zu geben, gebraucht zu werden, denn die Rolle des Mannes ändere sich ja mittlerweile ständig.
Nach einem ganzen Abend mit herzhaftem Lachen setzte der Komiker, der 2013 den ,,NDR Comedy Contest" gewann, bei seiner Zugabe noch einen drauf. Dank der Geburtstagsfeier seiner 75-jährigen Mutter, wo um 12 Uhr mittags bereits die ersten Gäste mit ,,Krampfadern" (Eierlikör mit Genever) unterm Couchtisch lagen, und seinem Besuch bei der Kosmetikerin, nach dem er aussah wie ,,eine zerschossene Tüte Chips", erlangte die Redewendung, sich ausschütten vor Lachen bei einigen Zuschauern nochmals ganz neue Bedeutung.
NEWSLETTER

Suche

Nächste Termine

25.04.2018 (Mi.)
Kaiserslautern
Kammgarn

26.04.2018 (Do.)
Düsseldorf
Savoy

28.04.2018 (Sa.)
Waltrop
Majestic Theater Waltrop


© 2018 Johannes Flöck  /  Impressum  /  Design & code by Source